Regelleistungs-Pooling

Die Präqualifikation als Regelleistungs-Anbieter direkt bei Swissgrid kann administrativ wie technisch anspruchsvoll sein, und wird aktuell von vielen industriellen Anbietern gescheut. Typische Gründe dafür sind:

  • Finanzieller und zeitlicher Aufwand für Präqualifikation und Systemanbindung
  • Komplexität des Systemdienstleistungsmarktes
  • Risiken aufgrund der Verfügbarkeitsanforderungen für die Anlagen
  • Anforderungen an die Regelleistungs-Produkte (Minimalleistung, Abrufhäufigkeit, Ein-/Ausschaltgeschwindigkeit, etc.)

Im Gegensatz zur Präqualifikation direkt bei Swissgrid, resultieren bei der Anbindung einer Erzeugungseinheit (EZE) an einen Regelpool weniger strikte Anforderungen. Grundsätzlich ist jeder Poolanbieter frei in der Ausgestaltung der Anforderungen an die ihm angeschlossenen EZEs. Vor allem die geforderte Minimalleistung einer EZE kann durch einen Poolanbieter markant herabgesetzt werden. Ungünstige Eigenschaften einer EZE können unter Umständen im Pool durch geschickte Bündelung mit anderen EZEs kompensiert werden.

Liste Poolbetreiber

Swissgrid veröffentlicht auf ihrer Website eine Liste der aktuell präqualifizierten Regelpoolbetreiber: Präqualifizierte Anbieter.